CR-Dichtungen

CR steht für Chloropren-Kautschuk, einen synthetischen Kautschuk. CR zählt zu den Elastomeren der R-Gruppe, die sich durch eine ungesättigte Kohlenwasserstoffkette auszeichnen. Der wohl bekannteste Handelsname ist Neopren® Zudem wird der Werkstoff auch als Baypren® gehandelt.

Verfügbare CR-Materialien bei der Rehm Dichtungen Ehlers GmbH

Einen Teil des CR als Rollen- und Plattenware beziehen wir vom Hersteller Semperit. Hier teilen wir die Materialqualitäten in drei Bereiche auf, die für unterschiedliche Anwendungen geeignet sind.

Semperitqualität

N9581 CR/SBR

Technisches Datenblatt:

N9581 CR/SBR

Eigenschaften:

Härte [Shore A] ISO 7619-1 65 +-5
Dichte [g/cm³] ISO 1183 Ca. 1,40
Reißfestigkeit [N/mm²] ISO 37-S2 6
Reißdehnung [%] ISO 37-S2 200

Importqualitäten

CR/SBR 65 Shore

Technisches Datenblatt:

CR/SBR 65 Shore

Eigenschaften:

Härte [Shore A] ISO 7619-1 65 +-10
Dichte [g/cm³] ISO 1183 Ca. 1,4
Reißfestigkeit [N/mm²] ISO 37-S2 4
Reißdehnung [%] ISO 37-S2 250

CR/SBR 65 Shore mit Einlage

Technisches Datenblatt:

CR/SBR 65 Shore mit Einlage

Eigenschaften:

Härte [Shore A] ISO 7619-1 65 +-10
Dichte [g/cm³] ISO 1183 Ca. 1,4
Reißfestigkeit [N/mm²] ISO 37-S2 4
Reißdehnung [%] ISO 37-S2 250

CR/SBR hell 65 Shore

Technisches Datenblatt:

CR/SBR hell 65 Shore

Eigenschaften:

Härte [Shore A] ISO 7619-1 65 +-10
Dichte [g/cm³] ISO 1183 Ca. 1,5
Reißfestigkeit [N/mm²] ISO 37-S2 5
Reißdehnung [%] ISO 37-S2 300

Die Eigenschaften von CR als Dichtungsmaterial

Hergestellt wird CR durch die Polymerisation von 2-Chlor-1,3-Butadien. Im Laufe des Verfahrens wird der entstandenen Dispersion Säure zugegeben, anschließend gekühlt und getrocknet.

Die Chloratome im Material CR sind reaktionsträge, was den Kautschuk stabil macht. Weiterhin weist das vulkanisierte Chloropren gute mechanische sowie chemische Eigenschaften auf. Das Material ist widerstandsfähig gegen Versprödung, gegen Ozon und Witterungseinflüsse. Eine gute Quellbeständigkeit zeigt der Synthesekautschuk in Mineralölen mit Anilinpunkt, in Fetten, vielen Kältemitteln sowie in Wasser. In Mineralölen und niedermolekularen aliphatischen Kohlenwasserstoffen ist CR mittel-quellbeständig. In Aromaten ist CR stark quellend. CR kann im Temperaturbereich -20° C und +120° C thermisch beständig sein. Abhängig vom Mischungsaufbau variieren die konkreten Spezifikationen.

Die Vorteile von CR auf einen Blick

Chloropren zeichnet sich durch eine Reihe an Eigenschaften aus, dank derer das Material für viele Anwendungsgebiete geeignet ist. Es ist:

  • widerstandsfähig gegen: Versprödung, Ozon und Witterungseinflüsse
  • gut quellbeständig gegenüber: mineralischen, pflanzlichen und tierischen Fetten sowie Mineralölen mit hohem Anilinpunkt, vielen Kältemitteln und Wasser
  • stark quellend in: Aromaten wie Benzol, Estern, Ketonen und chlorierten Kohlenwasserstoffen
  • beständig gegen: verdünnte Säuren und Salzlösungen
  • flammwidrig

Weiterhin hat CR sehr gute dynamische Eigenschaften. Die elektrischen Isoliereigenschaften von Polychloropren sind schlechter als bei NR, was durch die Polarität bedingt ist. Bestimmte Füllstoffe erhöhen die Isoliereigenschaften. CR ist dadurch im Niederspannungsbereich verwendbar.

CR ist nicht schwefelvernetzbar, zudem nur begrenzt ölbeständig und nicht beständig gegen Kraftstoffe sowie aromatische Öle.

Anwendungsgebiete von CR Dichtungen

Das Material CR findet in verschiedenen Bereichen Anwendung. Aufgrund der langsamen Kristallisation wird CR besonders in der Automobil- und anderen Industriebranchen für Dichtungen verwendet. Auch in der Klima- und der Medizintechnik werden verschiedene Dichtungen aus CR eingesetzt. Die Schifffahrt gilt ebenfalls als wichtiger Abnehmer dieses Materials, da es keine Funktionseinbußen beim Kontakt mit Meerwasser zeigt.

Ob CR als Dichtungsmaterial auch für Ihre Zwecke geeignet ist, beantworten wir Ihnen gern. Kontaktieren Sie dazu unseren Kundenservice, der Sie umfassend berät.