EPDM-Dichtungen

EPDM ist die Abkürzung für Ethylen-Propylen-Dien-(Monomer)-Kautschuk und zählt zur M-Gruppe der Kautschuke. Im Rahmen der Klassifikation der Kautschuke sind Dichtungen aus diesem Dichtungsmaterial somit den unpolaren gesättigten Kautschuken zuzuordnen. Der Werkstoff ist ein hochwertiges, gummielastisches, synthetisches Elastomer aus sehr langen, gesättigten und hochstabilen Molekülketten, den Makromolekülen Ethylen, Propylen und Dien. Weitere Handelsnamen sind zum Beispiel BUNA-AP®, KELTAN® und NORDEL®. Aufgrund der vielfältigen Eigenschaften und Beständigkeiten von EPDM kann das Dichtungsmaterial in vielen Anwendungsgebieten eingesetzt werden.

EPDM Dichtung

Verfügbare EPDM-Materialien bei der Rehm Dichtungen Ehlers GmbH

EPDM Dichtungsmaterial liegt uns in verschiedenen Varianten und unterschiedlichen Härtebereichen (ca. 25-80 Shore) vor. Einen Großteil davon beziehen wir vom österreichischen Hersteller Semperit. Für diesen sind wir zweitgrößter Stützpunkthändler. Semperit steht für höchste und gleichbleibende Produktqualität. Auch Nachhaltigkeit und eine gute Rückverfolgung der Materialien sind Zeichen des Unternehmens. Alle EPDM-Qualitäten von Semperit sind frei von Halogenen und Konfliktmaterialien. Sie sind zudem REACH und RoHS konform. Neben den Semperitqualitäten ist der Werkstoff auch in Importqualität und CooperStandard verfügbar. Im Bereich der geschäumten Materialien in Kombination mit EPDM-Anteilen führen wir Zellkautschuk und Moosgummi.

Semperit: Standardqualitäten

E 4580

EPDM E 4580 ist schwefelvernetzt, für den Einsatz in diversen Automobilteilen geeignet und entspricht diversen Automobilnormen – wie beispielsweise der Norm VW2.8.1G50

Technisches Datenblatt:

E4580 EPDM 50 Shore

Eigenschaften:

Härte [Shore A] ISO 7619-1 50 +-5
Dichte [g/cm³] ISO 1183 Ca. 1,05
Reißfestigkeit [N/mm²] ISO 37-S2 8
Reißdehnung [%] ISO 37-S2 500

 

Zulassungen und Zertifizierungen:

  • entspricht diversen Automobilnormen (VW2.8.1 G50)
  • entspricht WDK-Leitlinie 2201
  • SVHC-frei
E 9566

Das schwefelvernetzte EPDM E9566 ist unsere Standardqualität und erfüllt ebenfalls diverse Automobilnormen. Das Material zeichnet sich zudem durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

Technisches Datenblatt:

E9566 EPDM 70 Shore

Eigenschaften:

Härte [Shore A] ISO 7619-1 70 +-5
Dichte [g/cm³] ISO 1183 Ca. 1,30
Reißfestigkeit [N/mm²] ISO 37-S2 7
Reißdehnung [%] ISO 37-S2 250

 

Zulassungen und Zertifizierungen:

  • entspricht diversen Automobilnormen (VW2.8.1 G70)
  • entspricht WDK-Leitlinie 2201
  • SVHC-frei
E 9614

Das EPDM E 9614 ist eine günstige peroxidisch ernetzte Qualität. Es behält seine physikalischen Werte kurzfristig auch bei hohen Temperaturen bis zu +140 °C und findet daher in der Automobilindustrie Verwendung.

Technisches Datenblatt:

E9614 EPDM 70 Shore peroxid. vernetzt

Eigenschaften:

Härte [Shore A] ISO 7619-1 70 +-5
Dichte [g/cm³] ISO 1183 Ca. 1,22
Reißfestigkeit [N/mm²] ISO 37-S2 9
Reißdehnung [%] ISO 37-S2 200

 

Zulassungen und Zertifizierungen:

  • geringe Abnahme der physikalischen Werte bei hohen Temperaturen
  • entspricht diversen Automobilnormen (VW2.8.1 G70)
  • entspricht WDK-Leitlinie 2201
  • SVHC-frei
E 9575

Das EPDM E 9575 ist schwefelvernetzt.

Technisches Datenblatt:

E9575 EPDM 80 Shore

Eigenschaften:

Härte [Shore A] ISO 7619-1 80 +-5
Dichte [g/cm³] ISO 1183 Ca. 1,30
Reißfestigkeit [N/mm²] ISO 37-S2 5
Reißdehnung [%] ISO 37-S2 200

 

Zulassungen und Zertifizierungen:

  • entspricht WDK-Leitlinie 2201
  • SVHC-frei

Semperit: Sonderqualitäten

E 628

Das EPDM E628 ist für den Trinkwasserkontakt sowie für Dichtungen und Ausrüstungsgegenstände geeignet, nach ELL (Elastomerleitlinie) zertifiziert und zugelassen.

Technisches Datenblatt:

E628 EPDM 70 Shore

Eigenschaften:

Härte [Shore A] ISO 7619-1 70 +-5
Dichte [g/cm³] ISO 1183 Ca. 1,12
Reißfestigkeit [N/mm²] ISO 37-S2 11
Reißdehnung [%] ISO 37-S2 250

 

Zulassungen und Zertifizierungen:

  • zertifiziert nach Elastomerleitlinie (ELL+W270) für Kalt- und Warmwasser
  • zertifiziert nach ACS
  • entspricht WDK-Leitlinie 2201
  • SVHC-frei
E 2514

EPDM E2514 ist Nachfolger des E628, für den Kontakt mit Trinkwasser geeignet und nach den Normen ELL und W270 sowie der britischen WRAS zertifiziert.

Technisches Datenblatt:

E2514 EPDM 70 ELL + W270

Eigenschaften:

Härte [Shore A] ISO 7619-1 67 +-5
Dichte [g/cm³] ISO 1183 Ca. 1,09
Reißfestigkeit [N/mm²] ISO 37-S2 9
Reißdehnung [%] ISO 37-S2 200

 

Zulassungen und Zertifizierungen:

  • zertifiziert nach Elastomerleitlinie (ELL+W270) für Kalt- und Warmwasser
  • zertifiziert nach WRAS
  • zertifiziert nach ACS
  • erfüllt DIN EN 681-1
  • entspricht WDK Leitlinie 2201
  • SVHC-frei

Brandschutzmaterialien

E 2441

Dieses EPDM E2441 verfügt über die Brandschutzklassifizierung nach DIN EN 45545 für Material einer Dicke von 2 bis 10 Millimeter.

Technisches Datenblatt:

E2441 EPDM 60 Shore Brandschutz

Eigenschaften:

Härte [Shore A] ISO 7619-1 60 +-5
Dichte [g/cm³] ISO 1183 Ca. 1,12
Reißfestigkeit [N/mm²] ISO 37-S2 7
Reißdehnung [%] ISO 37-S2 300
Abrieb [mm³] ISO 4649 350
Weiterreißwiderstand [N/mm] ISO 34-1 6
Brandverhalten R22/HL2
R23/HL2
EN 45545-2

 

Zulassungen und Zertifizierungen:

  • Brandschutzklassifizierung für 2 bis 10 mm Dicke nach DIN EN 45545 Teil 2: 2016-02 für Anforderungssätze R22/R23
  • 2-5 mm: Bauartklasse HL2
  • 6-10mm: Bauartklasse HL3
  • erfüllt Kfz Brandklassifizierung nach EU Richtlinie 95/28/EG und US-FMVSS 302
  • entspricht WDK-Leitlinie 2201
  • SVHC-frei

Neuentwickelte EPDM-Qualitäten

E 9568

Dieses Material entspricht dem schwefelvernetzten EPDM E9566, ist allerdings PAK-frei. Es enthält also keinerlei bedenkliche polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe.

Technisches Datenblatt:

E9568 EPDM 70 Shore PAK-frei

Eigenschaften:

Härte [Shore A] ISO 7619-1 70 +-5
Dichte [g/cm³] ISO 1183 Ca. 1,30
Reißfestigkeit [N/mm²] ISO 37-S2 6
Reißdehnung [%] ISO 37-S2 250

 

Zulassungen und Zertifizierungen:

  • PAK frei
  • entspricht diversen Automobilnormen (VW2.8.1 G70)
  • entspricht WDK-Leitlinie 2201
  • SVHC-frei

Importqualitäten

EPDM/SBR 50 Shore

Technisches Datenblatt:

EPDM/SBR 50 Shore

Eigenschaften:

Härte [Shore A] 50 +-10
Dichte [g/cm³] Ca. 1,35
Reißfestigkeit [N/mm²] 4
Reißdehnung [%] 250
EPDM/SBR 65 Shore

Technisches Datenblatt:

EPDM/SBR 65 Shore

Eigenschaften:

Härte [Shore A] 65 +-10
Dichte [g/cm³] Ca. 1,4
Reißfestigkeit [N/mm²] 4
Reißdehnung [%] 250
EPDM/SBR 80 Shore

Technisches Datenblatt:

EPDM/SBR 80 Shore

Eigenschaften:

Härte [Shore A] 80 +-10
Dichte [g/cm³] Ca. 1,4
Reißfestigkeit [N/mm²] 4
Reißdehnung [%] 200
EPDM/SBR 65 Shore mit Einlage

Technisches Datenblatt:

EPDM/SBR 65 Shore mit Einlage

Eigenschaften:

Härte [Shore A] 65 +-10
Dichte [g/cm³] Ca. 1,4
Reißfestigkeit [N/mm²] 4
Reißdehnung [%] 250
EPDM/SBR hell 65 Shore

Technisches Datenblatt:

EPDM/SBR hell 65 Shore

Eigenschaften:

Härte [Shore A] 65 +-10
Dichte [g/cm³] Ca. 1,5
Reißfestigkeit [N/mm²] 5
Reißdehnung [%] 300

CooperStandard

A-KF 25-00 EPDM

Dieses EPDM ist schwefelvernetzt. Es entspricht der DBL 557.10.

Technisches Datenblatt:

A-KF 25-00 EPDM

Eigenschaften:

Härte [Shore A] ISO 7619-1 / 3s 25 +- 5
Dichte [g/cm³] DIN EN ISO 1183 / ISO 2781 1,00 +- 0,02
Reißfestigkeit [N/mm²] ISO 37 > 3,5
Reißdehnung [%] ISO 37 > 400

 

Zulassungen und Zertifizierungen:

  • Rückprallelastizität > 50%
  • sehr hohe Dehnung
  • entsprcht DBL 5571.10
  • PAK frei
A-KJ 50-00 EPDM

Dieses EPDM ist peroxidisch vernetzt und kurzfristig bis 150 °C einsetzbar.

Technisches Datenblatt:

A-KJ 50-00 EPDM

Eigenschaften:

Härte [Shore A] ISO 7619-1 / 3s 50 +- 5
Dichte [g/cm³] DIN EN ISO 1183 / ISO 2781 1,05 +- 0,02
Reißfestigkeit [N/mm²] ISO 37 > 12
Reißdehnung [%] ISO 37 > 350

 

Zulassungen und Zertifizierungen:

  • PAK frei
  • entspricht VW 2.8.1 G50
  • Makrolon- und Plexiglas -beständig
  • kurzfristig einsetzbar bis 150 Grad Celsius

Sonstige Elastomere

EPDM 30 Shore

EPDM 30 Shore ist sehr gut gegen Ozon, Witterung, Säuren und basische Laugen beständig

Technisches Datenblatt:

EPDM 30 Shore

Eigenschaften:

Härte [Shore A]   30 +-5
Dichte [g/cm³] ASTM D397 Ca. 1,06 +- 0,03
Reißfestigkeit [N/mm²] ASTM D412 >10
Reißdehnung [%] ASTM D412 600
EPDM 55 Shore Hitze

Technisches Datenblatt:

EPDM 55 Shore Hitze

Eigenschaften:

Härte [Shore A]   55 +-5
Dichte [g/cm³] ASTM D397 Ca. 1,15 +- 0,03
Reißfestigkeit [N/mm²] ASTM D412 >5
Reißdehnung [%] ASTM D412 250
EPDM 70 Shore

Technisches Datenblatt:

EPDM 70 Shore

Eigenschaften:

Härte [Shore A]   70 +-5
Dichte [g/cm³] UNE 53526 Ca. 1,23
Reißfestigkeit [N/mm²] ISO 37 >9
Reißdehnung [%] ISO 37 200

Die Eigenschaften von EPDM als Dichtungsmaterial

Auch wenn es EPDM in unterschiedlichen Mischungsverhältnissen (maßgeblich aufgrund des Ethylen- und Dien-Anteils) gibt, hat der Werkstoff eine Reihe an grundlegenden identischen Eigenschaften. Das synthetische Gummi zeichnet sich, basierend auf der gesättigten Hauptkette, durch eine sehr gute Alterungsbeständigkeit bzw. durch eine hohe Beständigkeit gegenüber Ozon, UV-Strahlungen, Hitze und Sauerstoff aus. Außerdem sind Dichtungen bzw. Flachdichtungen aus EPDM wärme- und witterungsbeständig. Darüber hinaus weist das Material eine Beständigkeit gegenüber heißen Dampf, Heißwasser sowie polare Medien, zu denen verdünnte Säuren und Laugen, Alkohole, Ketone, Salzlösungen und Silikonöle zählen, auf. Letztlich ist der hohe elektrische Widerstand im Bereich der Eigenschaften zu nennen.

In der Regel ist EPDM schwefelvernetzt, existiert allerdings auch als peroxidisch vernetzter Werkstoff. Durch die peroxidische Vernetzung wird eine deutlich höhere Temperaturbeständigkeit erreicht. Ein höherer Ethylenanteil verbessert die Kälteflexibilität und die Elastizität. Ein größerer Anteil an Dien sorgt für eine höher Vernetzungsgeschwindigkeit und -dichte sowie Festigkeit.

Ein Nachteil dieses Werkstoffes  ist die Unbeständigkeit gegenüber unpolaren Medien, wie z.B. Fetten, Mineralölen und Kraftstoffen.

Die Vorteile und Materialeigenschaften von EPDM auf einen Blick

Dichtungen und Platten aus diesem Material zeichnen sich durch folgende Vorteile aus:

  • Beständigkeit gegen Heißwasser und Dampf,
  • Gute Beständigkeit gegen polare Medien
    • gegen Alkohole und Ketone,
    • sowie gegen organische und anorganische (schwache) Säuren und Basen.
  • brand-, wärme- und witterungsbeständig,
  • beständig gegen UV-Licht und Ozon,
  • gutes Langzeitverhalten bzw. gute Alterungsbeständigkeit
  • und gute elektrische Isoliereigenschaften.

Zusammengefasst ist EPDM also gegenüber diversen chemischen, mechanischen und thermischen Belastungen widerstandsfähig. Dank der Molekülstruktur und deren Verbindungen sind Dichtungen aus diesem Material flexibel.

EPDM Beständigkeiten im Überblick

Materialbezeichnung Ozon- und WitterungsbeständigkeitÖl- und BenzinbeständigkeitSäurebeständigkeitStarke BasenVerschleißfestigkeit
Semperit E2514gut beständignicht beständigbeständigbeständigbedingt beständig
Semperit E628gut beständignicht beständigbeständigbeständigbedingt beständig
Semperit E2441gut beständignicht beständigbeständiggut beständigbedingt beständig
Semperit E9575gut beständignicht beständigbeständiggut beständigbedingt beständig
Semperit E9614gut beständignicht beständigbeständiggut beständigbedingt beständig
Semperit E9566gut beständignicht beständigbeständiggut beständigbedingt beständig
Semperit E4580gut beständignicht beständigbeständiggut beständigbedingt beständig
Semperit E9568gut beständignicht beständigbeständiggut beständignicht geeignet
Cooper Standard
A-KF 25-00
gut beständignicht beständigbeständigbeständigbedingt beständig
Cooper Standard
A-KJ 50-00
gut beständignicht beständigbeständigbeständigbedingt beständig

Der Weg zu Ihrer Flachdichtung aus EPDM

Die vorgestellten, bei uns verfügbaren Qualitäten werden zunächst beim Wareneingang einer Qualitätskontrolle unterzogen. Erst im Anschluss nach der Freigabe wird das Dichtungsmaterial in Form von Rollen- und Plattenware am jeweiligen Lagerort eingelagert. Dadurch können wir eine gleichbleibend hohe Qualität, auch in Bezug auf das jeweilige Dichtungsmaterial, gewährleisten.

EPDM gehört zu der Gruppe an Dichtungsmaterialien, welche an all unseren Fertigungsverfahren verarbeitet werden kann. Die Auswahl des geeignetsten Fertigungsverfahrens für Ihre Flachdichtungen aus EPDM ist abhängig von der Stückzahl, der jeweiligen Kontur sowie der Dicke des Werkstoffs. An dem ausgewählten Verfahren wird die unverarbeitete Rollen- bzw. Plattenware anschließend zu der individuellen EPDM-Flachdichtung verarbeitet. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit das Rollen- bzw. Plattenmaterial vorab mit einer Selbstklebefolie auszustatten und diese anschließend, mithilfe der Fertigungsverfahren, zu Ihren selbstklebenden EPDM Dichtungen zu verarbeiten. Selbstklebende Dichtungen dienen ausschließlich als Montagehilfe, ohne dabei die Eigenschaften von EPDM zu verändern. Neben der Herstellung von Flansch- und Flachdichtungen, bieten wir auch unverarbeitete Rollen- bzw. Plattenware sowie auf Maß zugeschnittene Meterware aus EPDM zur eigenen Weiterverarbeitung an. Auch hier besteht die Möglichkeit das unsererseits das Material selbstklebend ausgestattet wird.

Nach Abschluss der Fertigung und einer erneuten Qualitätskontrolle werden die Dichtungen verpackt und an Sie versendet.

Anwendungsgebiete von EPDM Dichtungen

EPDM wird in vielen Bereichen und Branchen als Dichtungsmaterial verwendet. Das Elastomer liegt als Rollen- und Plattenware vor. Als Dichtungshersteller schneiden wir diese vorrangig zu FlachdichtungenStreifen und Zuschnitten nach Bedarf zu.

So zum Beispiel werden im Bau, Dichtungen aus diesem Werkstoff, als Rohrdichtungen für den Bereich Trink- und Abwasser verwendet.

EPDM eignet sich hervorragend als Dichtungsmaterial diverser wasserführender Gebäudeelemente wie zum Beispiel in Wasserleitungen im Außenbereich, Dichtungen in Wasserhähnen oder Türabdichtungen. Als Unterlage für Dachbegrünung eignet sich das schwarze Elastomer ebenfalls gut, da es durchwurzelungsfest ist. In der Automobilindustrie werden EPDM-Dichtungen und andere Komponenten aus diesem Material zunehmend in sicherheitsrelevanten Teilen von KFZ-Bremsen verbaut. Ein weiterer Anwendungsfall ist uns bei der Abdichtung von Kühler-, Heizungs- und Lüftungsschläuchen bekannt. Auch in der Landwirtschaft finden Dichtungen aus EPDM, begründet durch die sehr gute Alterungsbeständigkeit, in diversen Landmaschinen wie Mähdreschern oder Ernteabstreifern Anwendung.

Weitere technische Gummiprodukte umfassen den Bereich rund um das Thema Förderbänder, welches auch unter dem Punkt Transportbänder vertieft wird. Letztlich führen wir auch EPDM-Materialien mit Zulassungen für den Kontakt mit Trinkwasser und Lebensmitteln.

Der Werkstoff bietet als Dichtungsmaterial ein vielfältiges Spektrum an Anwendungsgebieten, sollte allerdings nicht unmittelbar mit Ölen oder Schmierstoffen in Berührung kommen.

Ob das Elastomer auch für Ihre Zwecke geeignet ist, beantworten wir Ihnen gern. Kontaktieren Sie dazu unseren Kundenservice, der Sie umfassend berät.

FAQ

Was sind EPDM-Dichtungen?
EPDM Dichtungen sind Dichtungen aus dem Werkstoff EPDM, bei welchem es sich um ein hochwertiges, gummielastisches und synthetisches Elastomer handelt. Sie gehören zu der M-Gruppe der Kautschuke.
Welche Eigenschaften weisen EPDM Dichtungen auf?
EPDM ist ein widerstandsfähiges Dichtungsmaterial gegenüber diversen chemischen, mechanischen und thermischen Belastungen.
Welche Beständigkeiten bieten EPDM-Dichtungen?
EPDM Dichtungen weisen eine hohe Beständigkeit gegenüber Ozon, UV-Strahlung sowie Säuren und Laugen aus. Zudem ist EPDM wärme- und witterungsbeständig. Weitere Beständigkeiten liegen gegenüber heißem Dampf, Heißwasser sowie diversen Alkoholen vor.
Können EPDM Dichtungen auch selbstklebend ausgestattet werden?
EPDM-Dichtungen können grundlegend selbstklebend ausgestattet werden. Dazu wird im ersten Fertigungsschritt die Rollen- bzw. Plattenware mit einer Selbstklebefolie verklebt, um im zweiten Schritt Ihre selbstklebenden Dichtungen bzw. Flachdichtungen herzustellen.
Sind EPDM-Dichtungen temperaturbeständig?
EPDM Dichtungen sind temperaturbeständig in einem Temperaturbereich zwischen -30 und +100 Grad Celsius.
Sind EPDM-Dichtungen ölbeständig?
Nein, da der Werkstoff unbeständig gegen unpolare Medien, wie u.a. Fetten, Mineralölen und Kraftstoffen ist. Bei der Suche nach ölbeständigen Dichtungsmaterialien sollte auf NBR-Dichtungen ausgewichen werden.
Kann EPDM auch als Meterware bezogen werden?
All unsere Dichtungsmaterialien verwenden wir grundsätzlich dazu, um Ihnen die passenden Dichtungen mithilfe unserer verschiedener Fertigungsverfahren – Wasserstrahl schneiden, Plotten, Stanzen – zu fertigen. Gerne verkaufen wir Ihnen EPDM aber auch als Meterware, Streifen oder in Form von Rollen- und Plattenware.
Wo befinden sich die Datenblätter zu EPDM?
Das Datenblatt zur jeweiligen Qualität finden Sie bei uns unter Service im Downloadbereich. Alternativ können Sie das gewünschte Material im oberen Text ausklappen, da dort das technische Datenblatt zu jeder Qualität verlinkt ist.